In Italien sind wir in 3 Wochen, 6 Tagen und 1 Stunde 1.978 Km gefahren. Unser erstes Ziel in Österreich war ein 5* Campingplatz bei Innsbruck.

Wir verließen Südtirol bei strahlendem Sonnenschein und erreichten das “Ferienparadies Natterer See“ bei leicht bewölkten 2° und gönnten uns einen “Luxus Superior“ Stellplatz mit phantastischem Blick in die verschneiten Berge. Alles in allem ein riesiges Ferienressort mit Chalets, Zeltbungalows und einem schönen und gut ausgestatteten Campingplatz, direkt am momentan zugefrorenen Natterer See.

Umgeben von diversen Wanderwegen verbrachten wir zwei schöne, aber kalte Tage und fuhren am Sonntag mit dem Bus nach Innsbruck. Eine wirklich hübsche Stadt, die wir bisher nur vom Durchfahren auf dem Weg nach Südtirol kannten.

Unser nächstes Ziel war Nassereith, der Ort, in dessen Nähe Uwes Sohn Bastian letztes Jahr beim Klettern tödlich verunglückte. Nach einem guten Gespräch mit einem der damals zuständigen Polizisten wanderten wir auf Bastis Spuren. Wir blieben zwei Tage und steuerten zufällig denselben Campingplatz an, auf dem er damals gezeltet hat. Insgesamt ein wichtiger aber natürlich auch sehr trauriger Besuch.

Dies sollte auch unser letzter Stop in Österreich sein, die folgende Nacht verbrachten wir schon wieder in Deutschland.

In Österreich sind wir an 4 Tagen, 3 Stunden und 19 Minuten 338 Km gefahren. Jetzt freuen wir uns auf unser Zuhause, Familie und Freunde und ein bisschen Komfort in Form von z.B. endlos Wasser aus der Dusche, Sofas und einfach ein paar Quadratmetern mehr. Die nächsten Wochen werden v.a. geprägt sein von Arztterminen, Vorbereitungen für die Verschiffung und noch ein paar Veränderungen an Ingo. Vermutlich wird es in der nächsten Zeit also nicht so viel von uns zu lesen geben. 👋👋

5 2 votes
Article Rating
Author

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
5 Comments
neueste
älteste meiste Bewertungen
Inline Feedbacks
View all comments
Gerd Rother
Gerd Rother
6 Monate zuvor

Moin ihr Beiden. Dieser Teil ist für Euch also abgeschlossen. Habe immer versucht , Euch einigermaßen gedanklich zu folgen. Was mich interessieren würde, wieviel Prozent Eurer Zeitplanung damit abgeschlossen sind ? Wünsche Euch gute Erholung und Erfolg bei der Vorbereitung zum GROSSEN SPRUNG ÜBER DEN TEICH !!Gr.G

Dzierzon Frank
Dzierzon Frank
7 Monate zuvor

Wir freuen uns auch auf das Wiedersehen 😁. Bis dann, bei „Tante Henni“.
LG
U+F

Ingeborg
Ingeborg
7 Monate zuvor

Wir freuen uns, Euch wieder zu begegnen!
Liebe Grüße Helmut und Ingeborg

Ika Spichale
Ika Spichale
7 Monate zuvor

Dann freue ich mich schon mal auf den nächsten Bericht. Gute Erholung!

Thorsten Schütte
Thorsten Schütte
7 Monate zuvor

Es hört sich so an als ob es wieder ein Besuch im Norden geben wird um Ingo zu verbessern

Translate »