Nicht alle erreichten Kanada pünktlich. Lui und wir stiegen am 18.10. um ca. 19.00 Ortszeit (-5 Stunden zu Deutschland) in Halifax aus dem Flugzeug, wer leider zu spät kam war Ingo…

Eigentlich sollte unser Zuhause schon am Montag, 17.10. mit der „Atlantic Sail“ in Halifax angekommen sein, angelegt hat das Schiff schlussendlich erst am Freitag, 21.10. Für uns bedeutete das eine Stornierung des ursprünglich gebuchten Hotels im Zentrum und Umbuchung auf ein AirBnB Haus. Da der Zoll nach Ankunft des Schiffes 48 Stunden benötigt und eine Übernahme damit erst am Montag, 24.10. möglich war, verlängerte sich unser Aufenthalt in Halifax auf fast eine Woche. Zu lang und teuer für ein Hotel… Die Alternative war ein schön gelegenes Haus mit Garten, etwas außerhalb des Zentrums und ein Mietwagen.

Dienstag, 18.10.2022

Nach der Landung konnten wir Lui wohlbehalten wieder in Empfang nehmen und stiegen nach einer kurzen Gassirunde in den schon von Deutschland aus gebuchten Shuttle, der uns bis vor die Haustür brachte („Driver Dave“, 85 $ = 63 € für 35 Km und 30 Minuten Fahrt). Ein Taxi hätte das Gleiche gekostet, wäre aber vielleicht in der benötigten Größe nicht verfügbar gewesen, immerhin musste Luis Transportbox mit…

Eine Anmerkung zur Einreisekontrolle: Gut, dass wir „Premium Economy“ gebucht hatten. Damit waren wir sehr schnell aus dem Flieger und an einem der vielen Terminals für die Erfassung der persönlichen Daten und Beantwortung der üblichen Fragen. Wären wir später ausgestiegen, hätte Lui eine ganze Weile am Sperrgepäckschalter auf uns warten müssen… Die gesamte Einreise lief völlig entspannt und nach insgesamt ca. 30 Minuten hatten wir den Flughafen verlassen.

Zum Thema “Fliegen mit Hund“ gibt es demnächst einen separaten Beitrag (den ja nicht jeder lesen muss ?).

Mittwoch, 19.10.2022

Unseren ersten Tag in Halifax, der Hauptstadt der Provinz Nova Scotia, verbrachten wir bei warmem, aber nebligem Nieselwetter nur in der näheren Umgebung unserer Unterkunft. Wir schlenderten durch die hübsche Wohngegend mit überwiegend sehr gepflegten Holzhäusern (im Halloween-Deko-Rausch) und Lui erkundete die Grünanlagen in der Nachbarschaft.

Donnerstag, 20.10.2022

Mit dem Bus ging es mit einmal umsteigen in die Innenstadt, um den reservierten Mietwagen abzuholen. Der erste Busfahrer wollte gar kein Geld von uns, der zweite nicht den vollen Fahrpreis, weil er nicht wechseln konnte oder wollte. Herzlich Willkommen in Kanada ?.

Mit einem deutlich größeren Auto als bestellt machten wir am Nachmittag einen Ausflug in das ca. 40 Km entfernte Peggy‘s Cove. DIE Sehenswürdigket Nova Scotias besteht aus einem kleinen Fischerdorf und v.a. dem Leuchtturm „Peggy‘s Point Lighthouse“, der zu den meist fotografierten Leuchttürmen der Welt gehört.

In unmittelbarer Nähe liegt eine der beiden Gedenkstätten für den Swissair Flug 111. Am 02.09.1998 kamen alle 249 Insassen bei einem Absturz ums Leben, bis heute eines der schwersten Unglücke der zivilen Luftfahrt.

Freitag, 21.10.2022

Ca. 100 Km entfernt von Halifax liegt Lunenburg. Der kleine Ort mit den vielen bunten Holzhäusern wurde um 1750 von Deutschen und Schweizern gegründet, kann mit der zweitältesten evangelischen Kirche Kanadas aufwarten und wurde 1995 zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt. Leider versperren vor fast jedem Haus riesige Pick ups und SUVs die Sicht… Trotzdem ein nettes Städtchen und jetzt in der Nachsaison auch angenehm leer.

Mit vier Tagen Verspätung kam dann auch Ingo gegen 23.00 endlich in Halifax an. Genützt hat uns das erstmal nichts. wir bekamen erst für Montag Morgen den Termin für die Abholung. Der Zoll arbeitet nicht am Wochenende…

Quelle: vesselfinder.com

Samstag, 22.10.2022

Es wurde Zeit für Teil I der Stadtbesichtigung von Halifax.

Die Stadt gefällt uns gut – die Waterfront ist schön gemacht, überall findet man Kunst unterschiedlichster Art und die Atmosphäre ist entspannt. Wir hatten nicht das Gefühl, uns in einer Stadt mit 425.000 Einwohnern zu bewegen.

Sonntag, 23.10.2022

Auch wenn das Wetter nicht mehr ganz so strahlend schön war hat uns auch Teil II des Stadtbummels ausgesprochen gut gefallen. Wir ließen uns ein bisschen treiben und machten reichlich Höhenmeter – Halifax ist erstaunlich bergig.

Nachmittags trafen wir uns mit Susanne und Klaus, für die wir aus Deutschland zwei Schrauben für das Verteilergetriebe ihres MAN mitgebracht hatten. In ganz Kanada sind keine metrischen Schrauben zu bekommen…

Das Treffen auf dem Walmart-Parkplatz war nett aber kurz, wir mussten “nach Hause“ und Koffer packen. Den beiden wünschen wir auf jeden Fall eine gute Weiterreise.

Morgen um 8.30 treffen wir uns am Zollbüro mit Kim, der Agentin von Mathers Logistics, um die Formalitäten für die Abholung von Ingo zu erledigen. Anschließend geht es an den Hafen um unser rollendes Zuhause in Empfang zu nehmen. Endlich wieder losfahren ! Wir freuen uns und sind sehr gespannt was uns erwartet.

5 1 vote
Article Rating
Author

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
neueste
älteste meiste Bewertungen
Inline Feedbacks
View all comments
Chris
Chris
1 Monat zuvor

Kkk

Kanada, kein Ingo, kein Lobster….

das ist steigerungsfähig….

moin,
immerhin, nur wenige Reisende erreichen Halifax über Austria, Italien, Sizilien, Griechenland, Türkei, Norge, Finnland, Schweden….in bummelig 2J4M….
…unser Wunsch, mögen die künftigen Wege auch weiterhin verschlungen und reich bebildert sein!!!

Liebe Grüße über den Teich
Birgit&Chris

Translate »