Wir waren gerade zwei Stunden zu Hause, als uns eine Nachricht erreichte, die von einer Sekunde auf die nächste alles veränderte. 

Uwes Sohn Bastian war im Alter von 34 Jahren in den Alpen beim Klettern tödlich verunglückt. 

Er starb im Dienst der Bundeswehr bei dem, was er mit am meisten liebte.

Die folgenden Wochen waren geprägt von Abschied, Trauer, Schmerz und funktionieren. 

Zwischendurch erledigten wir unsere zweite Impfung, waren bei diversen Ärzten, besorgten fehlende Ausrüstung für Ingo und trafen uns mit lieben Freunden und Familie (leider haben wir nicht bei allen Begegnungen Fotos gemacht 🙁).

Luis Ansprüche gaben den weiteren Rahmen vor und sorgten für kleine Auszeiten bei Spaziergängen auf der Schwäbischen Alb. 

Nebenbei waren wir noch ein paar Mal in unserer Lieblings-Hundeschule, dem Brenzelhof, um am Thema Hundebegegnungen zu arbeiten. Zur Unterstützung hatte Lui ein paar Dates mit seiner Freundin Molly. Vielleicht hat er ja in Ansätzen gelernt, dass nicht alle Hunde doof sind…

Wir waren froh in dieser schweren Zeit unser Zuhause zu haben, das uns einen sicheren und gewohnten Hafen mit einer tollen Nachbarschaft bot und erfuhren ganz viel Trost und Zuwendung. Vielen Dank euch allen, jedes Wort hat geholfen und gut getan !

Trotzdem haben wir aber mittlerweile den Entschluss gefasst wieder zu starten und uns Richtung Türkei auf den Weg zu machen. Durch den längeren Aufenthalt in Heidenheim werden wir mehr oder weniger auf direktem Weg zu unserem Winterquartier fahren, ohne den ursprünglich geplanten Schlenker über den Osten. 

Kommende Woche holen wir Ingo nach seiner Wellnesskur bei Fa. Kerkamm wieder ab (dazu im nächsten Beitrag mehr), bleiben noch ein paar Tage bei Hamburg und starten dann zunächst Richtung Österreich. 

Wie es uns -und v.a. Uwe- unterwegs gehen wird, werden wir sehen. Wenn wir es nicht probieren, wissen wir es nicht.

Wir haben lange überlegt, ob wir Bastis Tod hier erwähnen sollen, haben uns aus mehreren Gründen dann aber dafür entschieden. 

Er wird uns immer fehlen, uns in unseren Gedanken und Herzen aber begleiten und stets bei uns sein. 

4.3 3 votes
Article Rating
Author

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
4 Comments
neueste
älteste meiste Bewertungen
Inline Feedbacks
View all comments
Annette
Annette
26 Tage zuvor

Wir wünschen Euch von Herzen das Beste! und denken so oft an Euch! hoffe Ihr spürt das :-)….wenn wir damit lästig werden…einfach sagen…dann lassen wir es, hihi

Annette&Thomas

Chris
Chris
28 Tage zuvor

…traurig und in Gedanken bei Euch

Birgit&Chris

Claus Polens
Claus Polens
1 Monat zuvor

Es tut mir leid für Euch. Einen geliebten Menschen zu verlieren, ist immer hart. Ich habe Jörg (meinen besten Freund seit 42 Jahren, Ute kennt ihn vielleicht noch als Schrauber an ihrem Motorrad) im Dezember verloren, und kaue da immer noch drauf rum.
In Gedanken bei Euch,
Claus

Gerd Rother
Gerd Rother
1 Monat zuvor

Ja, es ist für Euch nicht einfach zu entscheiden!! Das hat Euch bestimmt auch schlaflose Nächte bereitet ! Aber Du hast nicht nur bei – F – sondern auch schon vorher gelernt, Entscheidungen zu treffen und dann auch dazu zu stehen !! Alle Für und Wider zig Mal durchgespielt., Was soll ich Euch wünschen ? ALLES GLÜCK DIESER ERDE BEI DIESEM TÖRN !!! L G Gerd